Recruiting von Ingenieuren

Mit unserer KI-gestützten Recruiting Methode helfen wir Ihnen über Social Media qualifizierte Mitarbeiter im Ingenieurwesen zu gewinnen!
bt_bb_section_bottom_section_coverage_image

Qualifizierte Ingenieure einstellen – Status Quo

In Deutschland galt eigentlich immer, dass ein großer Fachkräftemangel an geeigneten Ingenieuren herrscht. Ingenieure wurden an jeder Ecke gesucht, doch seit der Pandemie kam es zu einem Einbruch auf dem Arbeitsmarkt. Die Nachfrage nach qualifizierten Ingenieuren ist erstmal seit Jahren gesunken laut dem VDI. Viele Industrien wurden durch die Corona Pandemie stark geschwächt, da viele Aufträge wegbrachen und die Produktionen stark gedrosselt werden mussten. Allein im dritten Quartal 2020 sank die Anzahl der offenen Stellen in Unternehmen für Ingenieure um 26,2 Prozent. Vor allem die Branchen Maschinenbau, Elektrotechnik und Fahrzeugtechnik haben die Auswirkungen der Pandemie zu spüren bekommen.

Doch für Ingenieure besteht kein Grund zur Panik, denn Arbeitsmarktexperten sagen den Technik-Experten sogar beste Perspektiven voraus und auch Unternehmen sollten jetzt vor allem Zeit und Mühe in das Recruiting von Ingenieuren stecken.

Warum genau jetzt das Recruiting von Ingenieuren wichtig ist?

Ingenieure haben überall ihre Finger im Spiel, sei es bei der Transformation der Autobranche, bei der Energiewende oder bei der Entwicklung der neuesten Technologien. Die hohe Expertise wird langfristig zu einem starken Bedarf an Ingenieuren führen. Zumal in Zukunft pro Jahr über 62.000 MINT-Fachkräfte aus Altersgründen aus dem Arbeitsmarkt ausscheiden werden. Ein Großteil davon Ingenieure. Diese hinterlassen Lücken auf dem Arbeitsmarkt, die wieder gefüllt werden müssen.

Wahrscheinlich wird es erstmal nicht mehr so schnell eine Zeit geben, in der so viele Ingenieure nach einer Beschäftigung suchen. Genau deswegen sollte man als Recruiter jetzt Gas geben!

Wie lassen sich diese qualifizierte Ingenieure nun auf dem Arbeitsmarkt finden?

bt_bb_section_bottom_section_coverage_image

Recruiting für Ingenieure – So geht’s!

Trotz der besseren Situation gibt es viele Aspekte, die man beim Recruiting von Ingenieuren beachten muss.

Wenn man sich in klassischen Branchen wie beispielsweise im Maschinenbau umhört, dann wird einem erzählt, dass immer noch dieselben Methoden wie vor 20 Jahren benutzt werden, um Mitarbeiter zu gewinnen. Viele Betriebe veröffentlichen Stelleanzeigen in Zeitungen, das ist jedoch komplett überholt und nicht mehr zeitgemäß. Einige veröffentlichen zumindest schonmal digital Stellenanzeigen auf diversen Stellenportalen wie beispielsweise StepStone etc.

Doch auch diese Strategie funktioniert nicht mehr so gut wie früher. Warum? Man erreicht nur die aktiv suchenden Kandidaten und nicht die passiven. Personen, die bereits in einer Festanstellung sind, werden sich nicht auf Portalen wie StepStone etc. umschauen.

Weiterhin kosten Inserate bei großen Stellenportalen auch sehr viel Geld und man hat keine Garantie, dass sich auch wirklich Leute bewerben.

Was auch viele Betriebe noch falsch machen ist der Unternehmensauftritt nach außen. Viele Stellenanzeigen werden viel zu unattraktiv gestaltet und wirken komplett veraltet. Auch die eigene Firmen-Webseite oder die Karriere-Seite wurden in vielen Betrieben nicht mit viel Hingabe gestaltet, da braucht man sich dann nicht wundern, wenn sich nur wenige Leute bewerben.

bt_bb_section_bottom_section_coverage_image

Social Recruiting im Ingenieurwesen

Eine Methode, um qualifizierte Ingenieure zu erreichen ist das Social Recruiting. Damit ist eine Personalbeschaffungsmethode gemeint, welche auf sozialen Netzwerken basiert. Es geht dabei darum, die Reichweite und die Kommunikationsmöglichkeiten von Social Media Plattformen für die Rekrutierung von neuem Personal zu nutzen.

Der Prozess besteht dabei einerseits aus einer professionellen und ansprechenden Darstellung des Unternehmens (Stichwort: Employer Branding) und anderseits aus der Veröffentlichung von Werbeanzeigen, mit deren Hilfe neue Bewerbungen generiert werden sollen.

Mithilfe einer Werbeanzeige lassen sich auch genau die Personen erreichen, für welche die Stellenausschreibung auch relevant ist, also nur Personen, die im Bereich Ingenieurwesen angestellt sind. Dies ist aufgrund der Daten, die Nutzer in den sozialen Netzwerken von sich preisgeben, möglich.

Social Recruiting hat einige Vorteile, die andere Recruiting Maßnahmen nicht haben.

Wie bereits erwähnt, erreicht man nicht nur aktiv suchende Kandidaten, sondern auch die passiven Kandidaten, die in Festanstellung sind, jedoch nicht zu 100 % zufrieden mit ihrem derzeitigen Arbeitgeber sind. Mithilfe von Werbeanzeigen sollen diese dann zu einer Bewerbung motiviert werden.

Social Media hat zudem den Vorteil, dass man mit den Bewerbern direkt in den Dialog treten kann, beispielsweise können offene Fragen von potenziellen Mitarbeitern schnell und unmittelbar beantwortet werden.

Weiterhin sorgt Social Media dafür, dass der Prozess der Bewerbung deutlich schlanker wird. Wer hat schon Lust sich am Abend oder am Wochenende hinzusetzen, um einen Lebenslauf und ein Anschreiben zu erstellen. So bleiben geeignete Kandidaten rein „aus Faulheit“ bei Ihrem derzeitigen Arbeitgeber. Auf Social Media hingegen kann man sich mit einigen Klicks direkt bewerben und das sogar vom Smartphone aus.

bt_bb_section_bottom_section_coverage_image

Weitere Tipps & Tricks für das Recruiting von Ingenieuren

Bezahlte Werbung ist eine großartige Möglichkeit, um Mitarbeiter im Ingenieurwesen zu finden. Doch bevor man Werbung schaltet, muss man als seriöses Unternehmen noch auf einige andere Dinge achten, damit man als attraktiver Arbeitgeber wahrgenommen wird.

Damit ist das Employer Branding gemeint. Employer Branding beschreibt wie eine Arbeitgebermarke von außen wahrgenommen wird. Es ist nämlich mittlerweile so, dass sich die Arbeitgeber eher um die Ingenieure bemühen müssen als andersherum.

Viele Unternehmen sind noch auf dem Stand vor 30 Jahren und aufgrund dessen sieht man auch oft noch lieblose Stellenausschreibungen mit komplett überzogenen Anforderungen, welche Bewerber schon im Vorfeld von einer Bewerbung abschrecken.

Viele Maschinenbau oder Elektrotechnik Unternehmen haben keine Alleinstellungsmerkmale und können nicht nach außen kommunizieren, wieso sich ein qualifizierter Ingenieur bei ihnen bewerben sollte. Man sollte sich am Anfang also folgende Fragen stellen?

  • Was zeichnet meinen Betrieb aus?
  • Was machen wir anders als andere Unternehmen?
  • Mit welchen Benefits können Mitarbeiter bei uns rechnen? Was springt für diese heraus?

Ein Beispiel für einen guten Unternehmensvorteil: Das Stellen einer Wohnung

Wohnraum ist in vielen Großstädten ein knappes Gut. Wenn Sie zur ausgeschriebenen Stelle jedoch eine Wohnung anbieten können, haben Sie einen großen Vorteil gegenüber der Konkurrenz. Vielleicht gibt es eine Einliegerwohnung in der Nähe oder Sie kennen Vermieter, bei denen Sie eine Wohnung für neue Mitarbeiter reservieren können.

Weiterhin ist ein gepflegter Auftritt in den sozialen Medien wichtig, um guten Eindruck zu schinden. Beispielsweis kann man Einblicke in den Arbeitsalltag gewähren, Mitarbeiter interviewen oder Mitarbeiter von ihren Erfahrungen berichten lassen, denn so können sich potenzielle Mitarbeiter besser ein Bild von Ihrem Unternehmen machen.

Auch ist eine eigene Internetseite wichtig, um das Gesamtbild überzeugend zu gestalten. Man muss sich immer vor Augen halten, dass sich ein potenzieller Bewerber im Internet über Ihre Firma informieren wird, bevor er sich bewirbt. Niemand bewirbt sich bei einer Firma, deren Webseite noch Flash-Player benutzt und aus den 90er stammt.

In der klassischen Maschinenbau und Elektrotechnik Branche muss ein Umdenken stattfinden. Mitarbeiter kommen nicht von allein und schon gar nicht qualifizierte Ingenieure. Damit man den Anschluss nicht verpasst, muss man seine eigenen Recruiting-Prozesse überdenken und optimieren.

Beherzigen Sie die oben genannten Tipps und es sollte mit der Mitarbeitersuche wieder funktionieren, da sind wir uns sicher!

Gerne können wir Sie bei der Mitarbeitergewinnung im Ingenieurwesen als Social Media Recruiting Agentur unterstützen. Tragen Sie sich in unserem Kalender für ein kurzes digitales Kennenlernen ein!